Powerflasher dehnen Kooperationen mit Universitäten aus

fdtuni

Kostenlose FDT-Lizenzen für Multimediastudiengänge internationaler Universitäten.

FDT 3.0Kostenlose FDT-Lizenzen für Multimediastudiengänge internationaler Universitäten

Aachen, 02. Juli 2008. Die Aachener Multimediaagentur Powerflasher GmbH bietet weltweit allen staatlichen oder staatlich anerkannten Universitäten mit Multimediastudiengängen ihre Unterstützung an. Sie stellt den entsprechenden Lehrstühlen kostenfrei Lizenzen des Development Tools für Flash FDT 3.0 in der größten Version (Enterprise) als Lehrmittel zur Verfügung.

Die zeitlich unbegrenzte Aktion möchte Studierenden bereits während ihrer Ausbildung die Möglichkeit zu geben, sich mit dem Tool, mit dem sie in ihrem späteren Berufsleben arbeiten werden, vertraut zu machen. Zahlreiche Agenturen und Entwicklungsabteilungen zur Flash-, ActionScript- und AdobeAIR-Programmierung setzen das von Powerflasher entwickelte FDT 3.0 bereits heute weltweit ein. Es entwickelt sich zu einem Standardwerkzeug bei der Erstellung multimedialer Applikationen.

Ende Juni überreichte Powerflasher der Hochschule Harz (FH) bereits Lizenzen im Wert von über 10.000 Euro. An weiteren Universitäten wird FDT in naher Zukunft ebenfalls ein fester Bestandteil des Lehrplans sein. Übergabe an Prof. Reckter, HS HarzDer Fachhochschule Offenburg (D) stellt Powerflasher Lizenzen im Wert von knapp 18.000 Euro zur Verfügung. An die renommierte US-amerikanische Universität Harvard überreichte Frank Piotraschke, Manager Business Development bei Powerflasher, Lizenzen im Wert von knapp 38.000 USD. The Art Institutes International Minnesota (US) erhielt Lizenzen im Wert von über 6.000 USD. Das Edgewood College in Wisconsin (US) erhält Lizenzen im Wert von 33.000 USD. Als nächstes stehen Kooperationen mit der Fachhochschule Hagenberg (A), dem Rochester Institute of Technology (US) und der Michigan State University (US) auf dem Plan.

FDT 3.0 Enterprise ist die im Funktionsumfang stärkste Version des von Powerflasher entwickelten Plug-Ins für Eclipse. Durch die Implementierung von FDT wandelt sich die mächtige Open-Source-Plattform zu einer ausgeklügelten, leistungsstarken und stabilen Entwicklungsumgebung, in der sich Flash- und ActionScript-Programmierer wohl fühlen.

Die Entwicklung von FDT begann 2004 mit dem Bedarf der hauseigenen Programmierer nach einer Arbeitsumgebung, die bestmögliche Unterstützung bei der Entwicklung professioneller Flashapplikationen bietet. Durch eine enge Zusammenarbeit mit der internationalen Flash-Community entstand in kürzester Zeit ein starkes Werkzeug, das in der aktuellen Version 3.0 weltweit zu einem Standard-Tool von Entwicklern interaktiver Applikationen herangewachsen ist. Eine kontinuierliche Anpassung an neue Trends und Technologien garantiert dem konkurrenzlosen Produkt auch weiterhin eine wachsende Verbreitung. Powerflasher dehnen Kooperationen mit Universitäten aus weiterlesen